Home » Blog » OUBLIETTE

💀 Nach Verlagsumzug zu Begedia wird Oubliette noch dieses Jahr erscheinen; könnte Herbst werden. Bei Amazon bereits gelistet und vorbestellbar.

Das Böse als Liebesgedicht: Die Bilder hinter dem Text – kleine Miniaturen, jedes Wort gilt. Dann der Kerker, wo Innen und Außen, das Ich und die Welt, wie Seiten derselben Münze fallen. Winter, Frühling; und manchmal glitzert der Staub.
Der Horror bist du selbst.

——————————————————–

»Deine Lyrik gefällt mir sehr gut. Vorbeiwehende Bilder, die den Blick mitnehmen in vertraute Fremde.«
[Michael Szameit]

»Die Gedichte von Frank Hebben haben den Mumm, selbst das Pathos nicht zu scheuen. Mag sein, dass er mit dieser Nähe zu wahrer Empfindung ein großes Wagnis eingeht. Aber wer es so wagt, der gewinnt.«
[Hellmuth Opitz]

2 thoughts on “OUBLIETTE

  1. lapismont sagt:

    Mein Exemplar heißt Volker und beißt ganz schön.
    Eine Lebensgeschichte in Gedichten und dazu intensive Zeichnungen.
    Eine dunkles Stück Nacht, dass bestimmt noch im Regal säuseln wird, wenn die Energiesparlampe endlich wach genug ist, bis zum messerklaren Tag zu gleißen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *